+49 2331 739 04 21 info@kinderwunsch-hagen.de

Kinderwunschbehandlung mit Samenspende

In manchen Fällen ist eine Kinderwunschtherapie mit Unterstützung von Spendersamen nötig.
Notwendig werden kann eine solche Behandlung:

Bei der Gründung von Regenbogenfamilien:

  • bei Frauen ohne Partner
  • bei einem Frauenpaar

Der Samenspender hat keinerlei rechtlich Verantwortlichkeiten oder Pflichten für das Kind. Durch das Samenspenderegistergesetz sind die rechtlichen Gegebenheiten klar geregelt.

 

Bei heterosexuellen Paaren in folgenden Fällen:

  • bei fehlenden Spermien im Ejakulat oder Hodengewebe (TESE)
  • bei stark eingeschränkter Samenqualität im Ejakulat oder Hodengewebebei stark eingeschränkter Spermienqualität des Partners wenn mehrere ICSI-Therapien nicht zu einer Geburt geführt haben
  • bei einer genetischen Erkrankung des Mannes

Der männliche Partner hat gegenüber dem Kind die gleichen Rechte und Pflichten wie ein Vater, der das Kind mit seinen eigenen Spermien gezeugt hat.

Regenbogenfamilien:

Wir ermöglichen auch alleinstehenden Frauen und Frauenpaaren eine Erfüllung ihres Kinderwunsches und unterstützen Sie gerne bei der Gründung Ihrer Regenbogenfamilie. Welcher Behandlungsweg der für Sie richtige ist, können wir gerne ein einem persönlichen Gespräch klären.

Bei Frauenpaaren muss die Partnerin, die das Kind nicht gebärt, derzeit noch das Kind adoptieren um die gleichen Rechte und Pflichten in Bezug auf das Kind zu erhalten, die ein männlicher, verheirateter Partner auch ohne Adoption hat.

Woher kommt der Spendersamen?

Der Spendersamen stammt von einer Samenbank. Wir verfügen über eine hauseigene Samenbank, die German Cryo Bank. (verlinken bitte „erfahren Sie mehr“)  Alle Spender werden vor einer Samenspende gründlich untersucht und sorgfältig ausgewählt. Sie müssen völlig gesund sein und eine gute Spermienqualität aufweisen, sie dürfen keine Infektionskrankheiten haben und keine Erbkrankheiten in der Familie. Nach der Untersuchung wird entschieden, ob ein Samenspender zu einer Spende zugelassen wird. Die Samenspender erhalten für ihre Spende in der Regel eine Aufwandsentschädigung, jedoch keine Bezahlung.

Wir haben unsere eigene Samenbank gegründet um Ihnen zuverlässig jederzeit die beste Spermienqualität für Ihre Kinderwunschtherapie zur Verfügung stellen zu können.

 
www.germancryobank.de 

Wir arbeiten außerdem mit verschiedenen anderen Samenbanken zusammen. Bitte erfragen Sie die aktuelle Liste in unserem Kinderwunschzentrum.

Wie wird ein Spender ausgesucht?

Der passende Spender wird nach verschiedenen Kriterien ausgesucht.
Wichtig ist es folgende körperliche Merkmale auf den Mann abzustimmen:

  • Haarfarbe
  • Augenfarbe
  • Hautfarbe
  • Größe und Gewicht
  • Blutgruppe

Bei manchen Samenbanken kann das Paar den Samenspender mit den gewünschten Merkmalen selbst über die entsprechende Website aussuchen. Vor einer Bestellung von Spendersamen sollten Sie aber unbedingt klären, ob Ihr Kinderwunschzentrum eine Behandlung mit Ihrer ausgewählten Samenbank anbieten kann. Hierzu müssen einige rechtliche Aspekte beachtet werden, es muss eine behördlich genehmigte Kooperationsvereinbarung vorliegen.

Ablauf der Behandlung mit Samenspende

Jede Art der Kinderwunschbehandlung kann mit einem Spendersamen durchgeführt werden.
Möglich sind:

In einem ärztlichen Beratungsgespräch klären wir zusammen mit Ihnen welche Methode Ihren Wünschen entspricht und für Sie am Besten geeignet ist.

Rechtliches zur Samenspende

Als erstes erfolgt eine ausführliche ärztliche Beratung in unserem Zentrum über die rechtlichen und sozialen Aspekte einer Behandlung mit Samenspende. Eine Behandlung mit Spendersamen ist in Deutschland rechtlich erlaubt. Voraussetzung ist, dass der Samenspender nicht-anonym ist, damit das Kind die Möglichkeit hat den Namen des leiblichen Vaters zu erfahren. Wir haben die Erlaubnis von der Ärztekammer auch alleinstehende Frauen und Frauenpaare mittels Spendersamen vollumfänglich zu behandeln.

Zur Absicherung des Kindes, das aus dieser Behandlung entsteht, sowie den Rechten und Pflichten beider Eltern, insbesondere bei den Mann-Frau-Paaren, empfehlen wir den Abschluss eines notariell beglaubigten Vertrages vor einer geplanten Therapie. Bitte lassen Sie sich umfassend rechtlich beraten zu ihrer speziellen Situation.

Ebenfalls sollte eine psychologische Beratung des Paares durch BKID-zertifizierte Therapeuten stattfinden. Gerne vermitteln wir Ihnen einen Kontakt.

Bitte beachten Sie, dass seit Mitte 2018 das neue Samenspenderegistergesetz in Kraft getreten ist. Beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) in Köln ist ein bundesweites Samenspenderregister eingerichtet. Menschen, die durch eine Samenspende gezeugt worden sind, können dann ab dem 16. Geburtstag Auskunft über den Spender erhalten, wenn sie dies wünschen. Für jüngere Kinder können die Eltern als gesetzliche Vertreter unter bestimmten Voraussetzungen die Auskunft für das Kind einholen.

In das Samenspenderregister werden personenbezogene Daten von Spendern und Empfängerinnen einer Samenspende aufgenommen (Name, Geburtstag, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Anschrift). Auch kann der Spender freiwillig ergänzende Angaben über seine Person für das Kind hinterlassen (z.B. Aussehen, Bildungsstand, Beweggründe für die Spende). Die Angaben des Spenders werden 110 Jahre lang gespeichert.

Kostenübernahme bei Samenspende

Generell übernehmen derzeit weder die gesetzlichen noch die privaten Krankenkassen die Kosten für eine Behandlung mit Samenspende. Ihren individuellen Kostenvoranschlag für die Behandlung erstellen wir Ihnen gerne nach einem persönlichen Gespräch, sobald wir wissen welche Art der Behandlung für Sie in Frage kommt. In manchen, medizinisch indizierten Fällen, ist die Private Krankenkasse/ Beihilfe, auch bei Frauenpaaren, bereit wenigstens einen Teil der Kosten zu übernehmen.

Kinderwunsch Zentrum Hagen

MO 8:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr
DI 8:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
MI 8:00-13:00 Uhr
DO 8:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
FR 8:00-13:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
+49 (0)2331 739 04 21
Mail: info@kinderwunsch-hagen.de
Kontakt