+49 2331 739 04 21 info@kinderwunsch-hagen.de

fertiPROTECT Netzwerk für fertilitätsprotektive Maßnahmen

Fruchtbarkeitserhalt

Fruchtbarkeitserhalt nennt man alle Behandlungen, die die Fruchtbarkeit eines Patienten schützen können. Bei manchen schweren Erkrankungen ist die Gefahr sehr hoch durch die dafür angemessene Therapie unfruchtbar zu werden. Das kann beispielsweise bei der Behandlung von Krebs durch eine Chemotherapie, eine Bestrahlung oder eine Operation der Fall sein. Wer sich Kinder wünscht, kann Vorsorge treffen und rechtzeitig vor der Therapie Spermien oder Hodengewebe beziehungsweise Eizellen oder Eierstockgewebe einfrieren lassen. Dadurch wird eine Möglichkeit geschaffen den Kinderwunsch nach Abschluss der Therapie umzusetzen. In einem ärztlichem Beratungsgespräch kann das Risiko für einen Fruchtbarkeitssverlust durch die geplante Therapie eingeschätzt werden.

Eingefroren werden können:

  • unbefruchtete Eizellen
  • befruchtete Eizellen
  • Embryonen
  • Spermien
  • Hodengewebe
  • Eierstockgewebe

Wir gehören dem Netzwerk Fertiprotekt an. Gerne beraten wir Sie zu Ihrer persönlichen Situation. Sprechen Sie uns an.

Die weibliche Fruchtbarkeit

Frauen werden schon mit komplett ausgestatteten Eierstöcken voller Eizellen geboren. Nach der Geburt ist es dem Körper nicht mehr möglich neue Eizellen zu bilden. Beim Einsetzen der Menstruation in der Pubertät sind noch etwa 200.000 bis 400.000 Eizellen vorhanden. Die Anzahl der Eizellen ist  genetisch festgelegt und für jede Frau individuell. Äußere Einwirkungen wie u.a. bestimmte Medikamente, Chemotherapie, Bestrahlung und Rauchen, beschleunigen den Verlust von Eizellen. Dadurch kann die Fruchtbarkeit eingeschränkt sein, eine Unfruchtbarkeit eintreten und die Wechseljahre früher kommen.

Die männliche Fruchtbarkeit

Beim Mann sind die Keimzellen des Hodens in der Lage immer wieder neue Spermien zu bilden, solange sie gesund sind. Äußere Einwirkungen wie u.a. bestimmte Medikamente, Chemotherapie und Bestrahlung können die spermienbildenden Zellen angreifen und zerstören. Dadurch kann die Fruchtbarkeit des Mannes eingeschränkt sein oder sogar eine Unfruchtbarkeit eintreten.

Kinderwunsch Zentrum Hagen
MO 8:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr
DI 8:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
MI 8:00-13:00 Uhr
DO 8:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
FR 8:00-13:00 Uhr

Unser nächster virtueller Infoabend:
MI 15.07. um 19.00 Uhr per Videokonferenz (türkisch)


Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
+49 (0)2331 739 04 21
info@kinderwunsch-hagen.de
Kontakt

Aktuell

Um unser Team und unsere Patienten vor einer Corona-Infektion zu schützen, bitten wir Sie darum NICHT IN UNSERE PRAXIS ZU KOMMEN WENN Sie in den letzten 2 Wochen

in einem Corona Risikogebiet waren, Kontakt zu einer mit Coronavirus infizierten Person hatten, oder aktuell Erkältungssymptome haben wie z.B. Niesen, Schnupfen, Husten oder Kopfschmerzen.

Gerne beraten wir Sie zu Ihren Anliegen rund um Ihren Kinderwunsch in der Zwischenzeit telefonisch.

Unser nächster virtueller Infoabend:
MI 15.07. um 19.00 Uhr per Videokonferenz (türkisch)

Wir bitten um Anmeldung, damit Ihnen den Link zur Teilnahme schicken können. 

Dr. med. B. Lühr

You have Successfully Subscribed!