+49 2331 739 04 21 info@kinderwunsch-hagen.de

Analyse der DNA Fragmentation der Spermien

Zur Untersuchung des Fruchtbarkeitspotentials des Mannes können verschiedene diagnostische Maßnahmen im Kinderwunschlabor vorgenommen werden.

Zur Basisdiagnostik gehört das Spermiogramm. Hier wird das Ejakulat des Mannes unter dem Mikroskop untersucht und die Anzahl der Spermien (Konzentration), Beweglichkeit der Spermien (Motilität) sowie die augenscheinliche Gesundheit der Spermien, die Normalformen (Morphologie), erfasst. Diese Maßnahme gibt einen guten Überblick über offensichtliche Probleme bei der Spermienanzahl, Beweglichkeit oder Gesundheit der Spermien. Dies ist ein Routineverfahren.

Untersuchung der Spermien-DNA

Als weiterführende diagnostische Maßnahme kann zusätzlich eine Analyse des Erbgutes in den Samenköpfen vorgenommen werden. Hier wird das Erbgut (DNA) auf Intaktheit untersucht. Einer der entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Befruchtung und normale Embryoentwicklung ist die genetische Integrität der Spermien.

Die DNA des Menschen ist ein doppelsträngiges Molekül, das bei Schädigung „Bruchstellen“ aufweist. Dies nennt man Fragmentation. Ist das DNA-Molekül durch eine hohe Anzahl von Bruchstellen geschädigt, kann trotz guter Spermienanzahl eine Schwangerschaft ausbleiben oder gehäuft Fehlgeburten auftreten.

Obwohl die DNA-Fragmentation bei  Männern mit abnormalen Spermienparametern, insbesondere bei Defekten von Spermienkopf und -nacken generell höher ist, wird manchmal auch bei Männern mit normalen Spermiogramm eine hohe Fragmentation gefunden.

Das Ergebnis dieser Untersuchung gibt eine gute Basis für eine weiterführende Beratung. Ziel ist es die Chancen einer Schwangerschaft, egal ob auf natürlichem Weg oder mit Hilfe einer Kinderwunschtherapie, zu erhöhen.

Eine hohe DNA Fragmentation kann eine ausbleibende Schwangerschaft erklären, die Befruchtungsrate beeinträchtigen oder zu einer gestörten Embryoentwicklung führen, meistens an Tag 3. Es ist auch wissenschaftlich nachgewiesen, dass eine hohe Spermien-DNA-Fragmentation die nachfolgende Blastozystenentwicklung (Tag 5 Embryonen) beeinträchtigt.

Um den Einflussfaktor von Seiten des Mannes auf den unerfüllten Kinderwunsch besser zu erkennen, kann es sein, dass wir Ihnen im Rahmen einer IVF oder ICSI-Behandlung eine Blastozystenkultur empfehlen.

Je höher die DNA-Fragmentation desto eher kann dies zu Befruchtungsversagen bei einer künstlichen Befruchtung, Implantationsversagen und Fehlgeburten führen. Da zusätzliche DNA-Schäden bei der Ejakulation auftreten können Spermien, die aus Hodengewebe gewonnen wurden, möglicherweise eine bessere DNA-Integrität aufweisen als ejakulierte Spermien.

 

Ursachen für Erbgutschädigunen

Oxidativer Stress ist die Hauptursache für die Schädigung des Erbgutes. Folgende Faktoren können mit Erbgutschädigungen in Verbindung gebracht werden:

  • Umweltbedingte oder berufsbedingte Schadstoffe
  • Infektion und weiße Blutkörperchen im Ejakulat
  • Rauchen, Alkohol und Drogen
  • bestimmte Medikamente
  • Chemotherapie
  • Stress
  • Ernährungsgewohnheiten
  • Alter des Mannes

 

Therapiemöglichkeiten

Das Ergebnis der Analyse dient dazu dem Mann ins Besondere im Hinblick auf allgemeine Lebensstilmaßnahmen zu beraten, so dass neugebildete Spermien (alle 3 Monate erneuern sich sämtliche Spermien des Mannes= eine deutlich geringere Schädigung des Erbgutes aufweisen können und somit eine Schwangerschaft leichter eintreten kann.

Lebensstilveränderungen, Stressreduktion,  Ernährungsumstellung und bestimmte Nahrungsergänzungsmittel  können dazu beitragen, die DNA-Fragmentation zu reduzieren. Im Falle einer Entzündung kann eine Antibiotikatherapie hilfreich sein. Unsere Therapieempfehlungen für Sie sind abhängig von Ihren persönlichen Umständen.

Liegt nur eine leichte Einschränkung vor, kann das Paar durch Veränderungen im Lebensstil vielleicht sogar eine Kinderwunschtherapie vermeiden.

Sollte aufgrund deutlich erkennbarer Probleme im Spermiogramm eine Indikation für eine Kinderwunschtherapie vorliegen, ermöglicht das Ergebnis der DNA-Fragmentations-Analyse eine sehr viel bessere Planung für Verfahren im Kinderwunschlabor, die zu einer Verbesserung der Schwangerschaftschancen bei Kinderwunschbehandlungen führt.

Sollte die Analyse keine Auffälligkeiten zeigen, ist es angebracht die Frau weitergehend zu untersuchen. Somit kann die Analyse nicht nur weitere Erkenntnisse bringen, sondern auch dazu beitragen das Paar gut zu beraten und Fragen zu beantworten, die ein einfaches Spermiogramm offen lässt.

Kinderwunsch Zentrum Hagen

MO 8:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr
DI 8:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
MI 8:00-13:00 Uhr
DO 8:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
FR 8:00-13:00 Uhr

Unser nächster Infoabend: Di, 9.10.2018

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
☎ +49 (0)2331 739 04 21

✉ info@kinderwunsch-hagen.de

Notfalltelefon für Patienten der Praxis
+49 (0)151 743 155 37

› zum Kontaktformular
Unsere Infobroschüre

Kontakt